Unruhige, zappelige, gestresste und ungeschickte Kinder kennt jeder. Die Kinder machen das jedoch gar nicht mit Absicht, die meisten können einfach nicht anders. Die Ursache dahinter liegt oft in einer Wahrnehmungsschwäche oder in einem Haltungsdefizit.

Das Samurai-Programm ist ein spielerisches Praxisprogramm für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Eingebettet in eine japanische Kindergeschichte mit zwei Samurai-Schülern, lernen die Kinder Übungen um von der Anspannung in die Entspannung zu kommen. Das Programm unterstützt ein achtsames und gesundes Körperbewusstsein und macht die Kinder wieder fit für den Schulalltag. Sie lernen, dass sie mit einfachen Mitteln etwas bewirken können - bei sich und bei anderen!

 

Warum der Begriff "Samurai"?

"Samurai" beinhaltet die Bedeutung "Diener", "Begleiter", "Beschützer". Er steht aber auch für mutig, stark, gesund und für einen achtsamen Umgang mit sich und anderen. Hinzu kommt, dass sich Mädchen und Jungen gleichermassen mit dem Begriff "Samurai" identifizieren können.

Ziel & Wirkungsweise

Die Samurai-Übungen kombinieren Berührung und Bewegung und integrieren die drei Basissinne: Tast-, Gleichgewichts- und Tiefenwahrnehmungssinn.
Dadurch verbessert sich:

  • die Tiefenwahrnehmung und dadurch die Haltung
  • die Eigenwahrnehmung
  • die Konzentrationsfähigkeit
  • die Grob- und Feinmotorik
  • das ruhige Sitzen

 

Das Samurai-Programm hat sich aus der über 30ig jährigen Erfahrung mit der Arbeit mit Kindern entwickelt und ist mittlerweile ein internationales Programm, das in 11 verschiedenen Ländern existiert und immer mehr Verbreitung findet.

 

Für Lehrpersonen

Konnte ich Ihr Interesse wecken? Möchten Sie mit Ihren Schülern von diesem Programm profitieren oder möchten Sie noch detailliertere Informationen dazu?
Machen Sie mir einen Terminvorschlag, es müssten je drei Schulstunden an drei aufeinanderfolgenden Wochen sein. Gerne komme ich auch für ein unverbindliches  Gespräch bei Ihnen vorbei.